002 – Warum eine Ernährungsumstellung so schwer fällt & was dir dabei helfen kann

002 – Warum eine Ernährungsumstellung so schwer fällt & was dir dabei helfen kann

Wie viele Menschen hast vielleicht auch du den Jahreswechsel genutzt, um in punkto Ernährung gute Vorsätze zu fassen. Die einen stellen ihre Ernährung komplett um, andere verändern einzelne Aspekte und sehr viele erhoffen sich, ihre bereits vor Monaten oder Jahren getroffenen Vorsätze mit frischer Jahres-Anfangs-Motivation endlich konsequent und langanhaltend durchzuziehen.
Sehr viele dieser guten Vorsätze werden bereits Ende Januar über Bord geworfen. Nicht, weil sie nicht mehr wichtig erscheinen sondern weil sich bei der Umsetzung Hürden in den Weg gestellt haben, die zur Umkehr geführt haben. Viele nennen eine solche Hürde “innerer Schweinehund” oder “Komfortzone”, die natürlicher viel gemütlicher ist, als der Weg des guten Vorsatzes.
In dieser Podcast-Folge widmen wir uns diesem spannenden Thema und beantworten folgende Fragen:

  • Warum fällt eine Ernährungsumstellung eigentlich schwer?
  • Was passiert auf körperlicher Ebene, wenn wir unsere Ernährung verändern wollen?
  • Was passiert auf mentaler Ebene?
  • Was hat Opium mit der Ernährung zu tun?
  • Was ist eigentlich ein Emotions-Mammut?
  • Welche Nahrung Adrenalinschübe auslösen kann
  • Was du vor allem brauchst, wenn du deine Ernährung erfolgreich und dauerhaft umstellen willst

Wir geben dir 10 Tipps an die Hand, mit dessen Hilfe dir eine Ernährungsumstellung (oder eine andere Veränderung in deinem Leben) langfristig erfolgreich gelingen kann.
Außerdem machen wir mit dir eine tiefwirkende Übung, mit der du richtig Lust bekommst, deine Ernährungsumstellung konsequent durchzuführen.

Hier anhören

Hast du Lust, diesen Podcast mitzugestalten? Dann schicke uns gerne deinen Themenvorschlag: Mein Themenvorschlag

19 Kommentare bei „002 – Warum eine Ernährungsumstellung so schwer fällt & was dir dabei helfen kann“

  1. Ihr Lieben,
    wie geil seid ihr bitte???
    dieser Podcast war für mich so wunderbar & erfüllend. Ich bin jetzt total glücklich. 🙂 Ihr habt es so schön beschrieben, und ich habe vieles an mir auch schon selber gemerkt. Vor allem das bezüglich der Willenskraft, und zwar dass die nicht nur allein gegeben sein muss. Mit der Gewohnheit, also sich langsam an neues (Essen) zu gewöhnen, ist auch ein Schritt in die richtige Richtung getan. Das Mammut fand ich ein super Beispiel, um sich nicht komplett mit den Emotionen zu identifizieren.
    Ach ich könnte so viel schreiben, würd euch am liebsten in den Arm nehmen 😀
    Ihr geht da mit so viel Liebe & Mitgefühl ran, man merkt einfach wie authentisch ihr seid…soooo so so toll, dass ihr so vieles mit der Welt teilt, thanks a lot, macht bitte unbedingt weiter so, ich werde definitiv weiterhören.
    eine dicke Umarmung an euch –
    freudige Grüße von Lea (:

    1. Hallo liebe Lea und vielen herzlichen Dank für deinen wundervollen Kommentar! WOW, der hat uns richtig gefreut! Deine Anerkennung und den Nutzen, den du von unserem “Gerede” hast, ist unser Treibstoff – also nochmal: Danke für dieses herzliche Feedback <3

  2. Vivienne F. Herzog sagt: Antworten

    Hallo ihr Lieben
    Ich gratuliere euch zu diesem tollen Postcast, das habt ihr ganz toll gemacht.
    Strickend arbeite ich eure Empfehlungen in mein wieder besser arbeitendes Gehirn ein.
    Ich werde im nächsten Monat 77 Jahre alt, habe seit meiner Kindheit alles durchgemacht, was AW in MM erklärt.
    Noch vor einem Jahr konnte ich mich kaum länger als eine Stunde auf den Beinen halten. Zu der Zeit habe ich mir zum Ziel gesetzt: “den nächsten Winter verbringe ich mit meinen drei Pudel im sonnigen Süden”.
    Am 4. Januar bin ich im Berneroberland , morgens um 5 Uhr losgefahren und am Nachmittag in der Nähe von Barcelona angekommen. Ich wurde von vielen Engeln begleitet, es war wie ein himmlischer Flug.
    Selbst als kurz vor Ankunft das GPS ausstieg und ich um Hilfe bat, kam ein Pizzakurier auf dem Motorrad und brachte mich an mein Ziel.
    In diesem Sinne bedanke ich mich bei allen, die mich auf meinem Heilungsweg begleiten und wünsche allen heilvolle und erfolgreiche Glücksmomente.
    Ein ganz besonderer Dank geht an Annika u. Benjamin, ihr versteht es, die Botschaften von AW von Herz zu Herz rüber zu bringen.
    Light & love Vivienne

    1. Hallo liebe Vivienne und die aller herzlichsten Grüße in die Nähe von Barcelona. Wie wundervoll, dass dein Traum nun zur Realität geworden ist und du im sonnigen Süden überwinterst. Wir gönnen es dir von Herzen und freuen uns mit dir! Alles Liebe für dich! Anika und Benjamin

  3. Ihr Lieben,
    ich kann mich den beiden Vor-Kommentatoren nur anschließen und Euch bitten: weiter so.
    Das waren sehr hilfreiche Informationen und Tipps auf Eure liebevolle und nette Art rüber gebracht. Und man hört auf diese Weise noch einmal anders als bei den Videos.
    Herzliche Grüße Heike

    1. Vielen Dank, liebe Heike. Es hilft uns so sehr, wenn wir wissen, ob wir mit unseren Inhalten jemanden erreichen und daher danken wir dir von Herzen für dein Feedback <3

  4. So wunderbar, vielen Dank für dieses gelungene Format.
    Sehr hilfreich und es hat einige „ Aha-Momente“ gegeben ❣️

    Alles Liebe für Euch und herzliche Grüsse
    Liane

    1. Danke dir, das freut uns wirklich sehr <3 Ganz liebe Grüße, Anika

  5. Hallo,
    kann man den Podcast nicht direkt im Firefox anhören?
    Muß man sich dafür bei irgendeinem Anbieter anmelden?
    Beste Grüße
    Michael

    1. Hallo Michael, wenn du auf das Play-Symbol klickst, kannst du es direkt im Browser anhören. LG Anika

  6. Das ist ein toller Podcast. Er hat mir sehr viel gebracht. Hab mir viel notiert und werde es anwenden. Das habt ihr wirklich gut gemacht. Richtig klasse.

    1. Vielen herzlichen Dank für dein Feedback! Das freut uns sehr <3

  7. Cooler Inhalt und colles Format find ich sogar besser als die Videos.

    1. Claudia Fischer sagt: Antworten

      Sehr schöner Beitrag. Vor allem der vorletzte Punkt Gewinn statt Verlust, gefällt mir sehr aber auch das Mammut.
      Vielen Dank für Eure wertvolle Arbeit.

  8. Ihr Lieben,
    wie immer ein sehr schöner und gelungener Beitrag, in dem es auch wieder Schmunzelmomente gab, so z. B. an der Stelle mit dem Mammut. Auch die Erinnerung daran, seinen Weg in kleinen Schritten zu gehen und in Etappen aufzuteilen, so dass man auch Zeit zum Reflektieren hat, ist sicherlich sehr hilfreich.
    Weiter so, es macht Lust auf mehr!
    Alles Liebe Silke

    1. Ganz herzlichen Dank, liebe Silke! Dein Feedback freut uns wirklich sehr. Sei herzlich gegrüßt, Anika

      1. Guter Gedanke, dass man neues auch zur Gewohnheit machen kann.
        Super, vielen Dank

        1. Tolle Podcasts. Es macht richtig Spaß zuzuhören (und dann noch Eure angenehmen Stimmen dazu 😊). Danke für die hilfreichen Tipps. Ich habe mich in vielen Dingen wiedererkannt. Macht bitte so weiter.

Schreibe einen Kommentar