Carrot Cake Energy Balls

Diese Energy Balls mit Karotte sind eine tolle Süßigkeit für daheim oder unterwegs. Sie sind ganz einfach und im Handumdrehen zubereitet. Die Energy Balls lassen sich im Kühlschrank einige Tage aufbewahren. Sie lassen sich auch gut einfrieren, so hat man immer einen gesunden Snack parat. Die Bällchen sind zuckerfrei, vegan und glutenfrei. Die Zutatenliste der gesunden Balls ist wirklich überschaubar: Datteln, Cashewkerne, Kokosmehl, Karotte, Ahornsirup, Zimt und Ingwerpulver. Das war’s schon.  Wer mag, kann die Energy Balls in Kokosraspeln, Pitaya- oder Wilde-Heidelbeeren-Pulver wälzen.

Die Carrot Cake Energy Balls sind:

  • Zuckerfrei
  • Glutenfrei
  • Vegan, pflanzlich
  • Dem Clean Eating entsprechend
  • Einfach in der Zubereitung
  • Super für Kinder geeignet und eine tolle Möglichkeit, um Obst und Gemüse in gesunden Süßigkeiten zu ‘verstecken’
  • nach Anthony William frei von Krankmitteln, wie Soja, Eiern, Mais, Raps, uvm.

Energy Balls bestehen aus Trockenfrüchten und Nüssen. Für unsere Carrot Cake Energy Balls verwenden wir Datteln und Cashewkerne. Statt Cashewkernen können natürlich auch andere Nüsse, wie Mandeln oder Walnüsse, und statt der Datteln könnten andere Trockenfrüchte, wie Aprikosen oder Feigen, verwendet werden. 

Unsere Carrot Cake Balls werden mit Kokosmehl zubereitet. Das glutenfreie Mehl enthält verschiedene Nährstoffe, wie Eisen, Kalium, Magnesium und Zink. Kokosmehl entsteht, wenn das frische Fleisch der Kokosnuss getrocknet, entölt und gemahlen wird. Es ist also auch um einiges fettärmer als das Kokosfleisch. Alternativ zum Kokosmehl kannst du gemahlene Haferflocken verwenden. Dabei musst du wahrscheinlich die Menge der Haferflocken anpassen. Füge einfach noch weitere Haferflocken hinzu, wenn die Masse nicht fest genug ist. Zum Teig kommen außerdem noch Zimt, Ingwer, Ahornsirup und Karotte.

Karotte in den süßen Bällchen – das mag im ersten Moment vielleicht etwas ungewöhnlich klingen. Doch im Karottenkuchen harmoniert das Gemüse auch ganz hervorragend mit der Süßspeise, warum also nicht auch in Form von Energy Balls?

Die Zubereitung der Energy Balls ist wirklich kinderleicht. Die Karotte wird geraspelt und zusammen mit den anderen Zutaten in einem Mixer zu einem gleichmäßigen Teig verarbeitet. Mit den Händen werden dann kleine Bällchen geformt und diese in Kokosraspeln gewälzt.

Wenn du die Energy Balls in Pulver wälzen möchtest, dann mach das am besten direkt vor dem Servieren, denn nach einer Weile saugt das Pulver Feuchtigkeit aus den Bällchen- frisch sehen sie am schönsten aus. Dazu eignen sich z.B.

  • Drachenfrucht-Pulver: Mit Pitaya Pulver lassen sich die Bällchen pink färben. Pitaya besitzt nicht nur eine wunderschöne Farbe, sie ist auch super gesund. Die Drachenfrucht wirkt wie ein Verjüngungsmittel für die Leber.
  • Wilde-Heidelbeeren-Pulver: Die wilden Heidelbeeren liefern ein schönes dunkles Violett. Wilde Blaubeeren haben einen sehr hohen Anteil an Antioxidantien. Außerdem sind sie in der Lage, Schwermetalle aus dem Körper zu leiten.
  • GerstengrassaftpulverDurch Gerstengrassaftpulver werden die Energy Balls hellgrün. Das Pulver ist nicht nur in der Lage, Störenfriede aus dem Körper zu verscheuchen, sondern liefert gleichzeitig jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Wenn du Gerstengrassaftpulver noch nicht kennst, empfehlen wir dir, erst einmal ein Bällchen damit auszuprobieren, um herauszufinden, ob der Geschmack dir zusagt oder ob du das Pulver lieber für Smoothies verwenden möchtest. 
  • SpirulinapulverSpirulina liefert ebenfalls reichlich Nährstoffe und kann im Körper die Entwicklung von Viren und Bakterien hemmen. Spirulina besitzt eine dunkelgrüne Farbe. Geschmacklich gilt für Spirulina das gleiche, wie für das Gerstengrassaftpulver: Probiere erst einmal ein Bällchen, bevor du mehrere Energy Balls damit färbst. 

Normalerweise halten sich Energy Balls im Kühlschrank sehr lange. Weil hier Karotte, als frische Zutat dabei ist, halten sich diese Energy Balls nur etwa 3 TageSie können aber auch sehr gut eingefroren werden und sind somit natürlich um einiges länger haltbar.Drachenfrucht

Carrot Cake Energy Balls

Diese Energy Balls mit Karotte sind eine tolle Süßigkeit für daheim oder unterwegs.
Sie halten im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Für tolle Farben und die Extraportion Superfood kannst du die Energy Balls in Drachenfrucht-Pulver, Wilde-Heidelbeeren-Pulver, Gerstengrassaftpulver oder Spirulinapulver wälzen.
4 from 1 vote
Gericht Dessert, Snacks, Süßspeisen
Portionen 25 Bällchen

Zutaten
  

  • 140 g Datteln (wir empfehlen Medjoul-Datteln)
  • 100 g Karotte
  • 30 g Kokosmehl
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp. Ingwerpulver
  • optional Kokosraspeln, vorgeschlagene Pulver (s.o.)

Anleitungen
 

  • Karotte waschen und fein raspeln.
  • Datteln, Karotte, Cashewkerne, Kokosmehl, Ahornsirup, Zimt und Ingwer in den Mixer oder Multizerkleinerer geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig mixen.
  • Aus der Masse Bällchen formen.
  • Optional: Die Bällchen in Kokosraspeln, Pitaya-Pulver, Wilde-Heidelbeeren-Pulver, Gerstengrassaftpulver oder Spirulina-Pulver wälzen.
  • Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren .  
Keyword Anthony William, Clean eating, Dessert, getreidefrei, glutenfrei, Kinder, schnell, Süßigkeit, vegan

Solltest du dieses Rezept ausprobieren, freuen wir uns über dein Feedback. Gerne kannst du uns bei Instagram oder Facebook mit @freihochdrei verlinken und die Hashtags #freihochdrei und #freihochdreirezepte verwenden. Du kannst hier außerdem gerne eine Rezeptbewertung und ein Kommentar hinterlassen. 

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung