Gesunde, vegane Sauce Hollandaise

Für viele gehört eine cremige, leckere Sauce Hollandaise einfach zur Spargelzeit dazu. Kein Wunder, denn sie schmeckt ja auch wirklich köstlich und passt perfekt zu Spargel und Kartoffeln. Wenn sie nur nicht so ungesund wäre… Die gewöhnliche Sauce Hollandaise besteht hauptsächlich aus viel Butter oder Öl und Eigelb. Zudem enthalten Fertigprodukte  meistens ungesunde Zusätze wie Zucker und Aromen.

Wir zeigen dir hier eine Möglichkeit, wie du ganz einfach und schnell aus gesunden Zutaten eine leckere, vegane Sauce Hollandaise zaubern kannst. Natürlich kommt die Sauce Hollandaise ohne tierische Inhaltsstoffe wie Ei und Butter aus. Außerdem ist die vegane Hollandaise ohne Soja. Sie enthält deutlich weniger Fett als das Original und du hast sogar die Möglichkeit, die Sauce fettfrei zuzubereiten.

Es ist also ein perfektes Rezept, um sich den Spargel mit einer gesunden Sauce schmecken zu lassen. Das Frühlingsgemüse ist übrigens reich an Selen, Zink, Vitaminen und Antioxidantien.

Die cremige Soße passt jedoch nicht nur zu Kartoffeln und Spargel, sie schmeckt auch prima zu anderem Gemüse, wie Brokkoli, Süßkartoffeln oder Blumenkohl.

Das Rezept für die Sauce Hollandaise ist:

  • pflanzlich, vegan
  • fettärmer als das Original/ optional fettfrei
  • glutenfrei
  • nach Anthony William frei von Krankmitteln, wie Soja, Eiern, Mais, Raps, uvm.
  • dem Clean Eating entsprechend
  • cremig
  • einfach und schnell in der Zubereitung
  • für die ganze Familie geeignet
  • passt prima zu Kartoffeln und Spargel oder anderem Gemüse

Die Zubereitung der fettreduzierten Sauce Hollandaise ist super einfach. Du benötigst hierfür gekochte Kartoffeln, Cashewmus, Knoblauch, Zitrone und Gewürze. Für die Zubereitung empfehlen wir einen Mixer. Notfalls sollte es aber auch mit einem Pürierstab klappen.

Die gekochten Kartoffeln werden geschält und mit den weiteren Zutaten püriert. Je nachdem, wie dick du die Sauce gerne hast, kannst du zuerst etwas weniger Wasser verwenden und dann bis zur gewünschten Konsistenz Wasser hinzufügen. Solltest du dich für die fettfreie Variante (ohne Cashewmus) entscheiden, solltest du auch etwas weniger Wasser als angegeben verwenden.

Für die Sauce verwenden wir Senfmehl, welches aus gemahlenen Senfkörnern besteht. Die enthaltenen Senföle wirken antibakteriell, außerdem soll Senf die Verdauung fördern. Du kannst stattdessen auch Senf verwenden, jedoch enthält der gekaufte Senf meistens ungesunde Zusätze, weshalb wir lieber auf das Senfmehl zurückgreifen.

Wir haben der veganen Sauce Hollandaise Kala Namak* hinzugefügt. Das Schwefelsalz sorgt für einen leichten Eiergeschmack. Du kannst aber auch statt dem Kala Namak Meersalz oder Himalaya-Salz verwenden.

Durch etwas Kurkumapulver erhält die Sauce Hollandaise eine schöne Farbe. Doch das Superfood zaubert nicht nur ein leuchtendes Gelb, es bringt auch viele gesundheitliche Vorteile mit sich. So wirkt es beispielsweiße entzündungshemmend.

Gesunde, vegane Sauce Hollandaise

Wir zeigen dir hier eine Möglichkeit, wie du ganz einfach und schnell aus gesunden Zutaten eine leckere, vegane Sauce Hollandaise zaubern kannst. Sie enthält deutlich weniger Fett als das Original und du hast sogar die Möglichkeit, die Sauce fettfrei zuzubereiten.
Tipp: Für den typischen, leichten Ei-Geschmack verwenden wir Kala Namak*.
Gericht Soßen und Dips
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 2 mittelgroße, gekochte Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Cashewmus (für die fettfreie Variante bitte weglassen und weniger Wasser verwenden)
  • Ca. 300 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL Senfpulver (gemahlene Senfkörner)
  • 1 Prise Kurkuma
  • nach Belieben Kala Namak oder anderes Salz

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln und die Knoblauchzehe schälen.
  • Kartoffeln, Knoblauch und das Cashewmus mit dem Wasser cremig pürieren (sollte die Konsistenz etwas zu dick sein, etwas Wasser hinzufügen).
  • Mit Salz /Kala Namak, Senfpulver, Kurkuma und Zitronensaft abschmecken.
  • Am besten passt die Sauce Hollandaise zu gedünsteten Kartoffeln und Spargel. Auf Tellern anrichten und mit frischen Kräutern bestreuen.
Keyword Anthony William, Clean eating, fettarm, fettfrei, glutenfrei, Sauce, Soße, Spargel, vegan

Solltest du dieses Rezept ausprobieren, freuen wir uns über dein Feedback. Gerne kannst du uns bei Instagram oder Facebook mit @freihochdrei verlinken und die Hashtags #freihochdrei und #freihochdreirezepte verwenden. Du kannst hier außerdem gerne eine Rezeptbewertung und ein Kommentar hinterlassen. 

4 Kommentare bei „Gesunde, vegane Sauce Hollandaise“

  1. 5 stars
    Schmeckt wunderbar. Mache ich jetzt öfters.

  2. Marianne Berger sagt: Antworten

    Vielen Dank für das Rezept…super lecker und einfach gemacht.. gibt es bei uns jetzt öfters nicht nur zu Spargel 🙏🤗

  3. Liest sich gut. Da mein Mann aber keinen Knoblauch verträgt und den Geschmack von Senf nicht mag, ist es keine Alternative für mich. Also gibt es weiter die händisch gerührte Sauce..

  4. 4 stars
    Vielen lieben Dank für eure Idee mit den Gewürzen. Ich habe mir angewöhnt, Gemüsesuppe als Sauce umzuändern. Man gewinnt Zeit, was man sich am Anfang einer Umstellung gar nicht vorstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung