Grüne Spargelsuppe – roh, vegan und fettfrei

Da ist sie endlich wieder: Die Spargelsaison! Von April bis zum 24. Juni ist frischer Spargel in den Spargelhäuschen, auf dem Wochenmarkt und im Supermarkt erhältlich. Für viele gehören die Klassiker, wie die weiße Spargelcremesuppe oder Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise zu dieser Jahreszeit einfach dazu. Dabei wird der grüne Spargel oftmals außer Acht gelassen. Dabei kann er sowohl geschmacklich, als auch gesundheitlich betrachtet punkten! Darum zeigen wir dir hier ein gesundes und leckeres Rezept für eine rohe Suppe aus grünem Spargel.

Der grüne Spargel wird – im Gegensatz zum weißen Spargel – nicht gestochen, sobald die Köpfchen aus der Erde ragen. So wächst er im Sonnenlicht weiter und erhält durch das Chlorophyll seine grüne Farbe. Dadurch ist der grüne Spargel nicht nur aromatischer im Geschmack, sondern auch um einiges gesünder als der weiße Spargel.

Wusstest du, dass du grünen Spargel roh verzehren kannst? Er kann sogar für Smoothies verwendet oder entsaftet werden. Du brauchst ihn noch nicht einmal zu schälen.

Beim Einkauf von grünem Spargel solltest du darauf achten, dass die Stangen knackig und schön grün aussehen. Wenn du den Spargel nicht gleich verarbeitest, kannst du ihn in ein feuchtes Küchentuch wickeln und ihn im Kühlschrank wenige Tage aufbewahren.

 

Die grüne Spargelsuppe ist:

  • Pflanzlich, vegan
  • Ein erfrischendes und leichtes Gericht
  • Voller Vitamine und Mineralstoffe
  • gesund
  • zuckerfrei
  • fettfrei
  • glutenfrei
  • milchfrei
  • roh
  • einfach und schnell zuzubereiten
  • dem Clean Eating entsprechend
  • nach Anthony William frei von Krankmitteln, wie Soja, Mais, Raps, uvm.
  • ein leckeres Mittag oder Abendessen

Für die roh vegane Spargelsuppe benötigst du lediglich sechs Zutaten. Hauptzutat ist grüner Spargel. Laut Anthony William ist grüner Spargel stark entzündungshemmend und stärkend für das Immunsystem. Der Spargel soll eines der wichtigsten Nahrungsmittel für die Reinigung der Leber sein und mehrmals in der Woche verzehrt werden. Anthony William empfiehlt übrigens als Frühjahrskur einen Monat lang täglich einen Bund grünen Spargel zu essen.

Auch der Babyspinat, den wir für die Rohkostsuppe verwenden, ist ein wahres Superfood für die Leber. Er enthält zahlreiche Vitamine und Nährstoffe in einer Form, die für die Leber leicht verwertbar ist. Hinzu kommen eine Tomate, Zitronensaft und eine halbe Zwiebel. Statt der Zwiebel oder auch zusätzlich kannst du eine Knoblauchzehe verwenden. Füge außerdem Kräuter, wie Bärlauch, Koriander, Dill oder Basilikum zur Suppe hinzu.

Wenn du dich nicht fettfrei ernährst, kannst du auch einige Cashewkerne oder Cashewmus mit den Zutaten pürieren. Eine weitere fetthaltige, aber nussfreie Option besteht darin, dass du das Fruchtfleisch einer Avocado mit den Zutaten pürierst. So wird die Suppe besonders cremig.

Für die Zubereitung benötigst du einen guten Mixer.

Verwende für die Suppe so viel Wasser, bis zur gewünschten Konsistenz. Mixe die Zutaten also erst einmal mit wenig Flüssigkeit und füge dann weiteres Wasser hinzu. Schmecke zuletzt die Suppe mit etwas Salz ab.

Das Auge isst ja bekanntlich mit: Du kannst die Suppe mit frischen Kräutern, Dulseflocken, Hanfsamen, essbaren Blüten, Kresse oder Sprossen dekorieren.

Grüne Spargelsuppe- roh, vegan und fettfrei

Da ist sie endlich wieder: Die Spargelsaison! Von April bis zum 24. Juni ist frischer Spargel in den Spargelhäuschen, auf dem Wochenmarkt und im Supermarkt erhältlich. Dabei wird der grüne Spargel oftmals außer Acht gelassen. Denn er kann sowohl geschmacklich, als auch gesundheitlich betrachtet punkten! Darum zeigen wir dir hier ein gesundes und leckeres Rezept für eine vegane Suppe aus grünem Spargel.
5 from 1 vote
Gericht Hauptgericht, Rohkost, Suppe

Zutaten
  

  • 10 Stangen grüner Spargel
  • 50 g Babyspinat
  • 1 Tomate
  • 3 Datteln
  • 1/2 Zwiebel
  • Saft einer halben Zitrone
  • Kräuter, wie Bärlauch, Koriander oder etwas Dill
  • 1 Prise Salz
  • optional für eine nicht fettfreie Variante: 30g Cashewkerne oder 1/2-1 Avocado

Anleitungen
 

  • Spargel waschen, die hölzernen Enden entfernen und die Spargelstangen in Stücke schneiden. Sollte die Schale am unteren Teil der Stange auch etwas hölzern sein, kannst du diesen Teil schälen.
  • Tomate waschen und halbieren. Zwiebel schälen und halbieren.
  • Datteln entkernen.
  • Babyspinat waschen.
  • Spargel, Tomate, Zwiebel, Datteln, Babyspinat, Basilikum und Zitronensaft mit einer Tasse Wasser im Mixer pürieren.
  • Für die nicht fettfreie Variante: Cashewkerne hinzufügen oder eine Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch hinzufügen und alles cremig pürieren.
  • So viel Wasser bis zur gewünschten Konsistenz hinzugeben und mixen.
  • Mit Salz abschmecken.
  • Die Suppe in ein bis zwei Schüsseln füllen.
  • Optional: Mit Dulseflocken, Hanfsamen (nicht fettfrei) , Kresse oder Sprossen anrichten und servieren.
Keyword Anthony William, Clean eating, fettfrei, glutenfrei, ölfrei, Rohe Suppe, Rohkost, sojafrei, Spargel, Suppe, vegan

Solltest du dieses Rezept ausprobieren, freuen wir uns über dein Feedback. Gerne kannst du uns bei Instagram oder Facebook mit @freihochdrei verlinken und die Hashtags #freihochdrei und #freihochdreirezepte verwenden. Du kannst hier außerdem gerne eine Rezeptbewertung und ein Kommentar hinterlassen. 

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung