Grünkohlsalat mit Ofenkürbis, Granatapfelkernen und zweierlei Dressing

Hier kommt ein leckerer Salat für die kalte Jahreszeit. Neben Kürbis ist Grünkohl eine der Hauptzutaten. Grünkohl besitzt entzündungshemmende Stoffe und ist reich an sekundären Pflanzenstoffen. So ist der Grünkohl ein wahres Superfood für die Haut und gesundes Bindegewebe. Das nährstoffreiche Wintergemüse ist von Oktober bis März frisch zu erhalten. Grünkohl lässt sich im Gemüsefach einige Tage aufbewahren.

 

Grünkohl lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise zubereiten, z.B. im Smoothie, Eintopf, Auflauf oder im Salat. Grünkohl kombiniert mit Granatapfel, Orange und gebackenem Kürbis macht dieses vegane Rezept zum perfekten Wintersalat.

 

Der Grünkohlsalat ist:

  • pflanzlich, vegan
  • fettfrei (je nachdem welches Dressing du wählst)
  • glutenfrei
  • nach Anthony William frei von Krankmitteln, wie Soja, Mais, Raps, uvm.
  • dem Clean Eating entsprechend
  • ein leichtes, aber sättigendes Gericht
  • optimal als Beilage oder auch als Hauptspeise
  • einfach in der Zubereitung
  • für die ganze Familie geeignet
  • auch hervorragend als Meal Prep geeignet

Die Zubereitung des veganen Gerichts ist ganz einfach. Falls du Grünkohl bisher nur gekocht kanntest, wirst du erstaunt sein, wie schmackhaft roher Grünkohl sein kann. Wichtig ist es, dass du den gewaschenen und geschnittenen Grünkohl gründlich mit dem Zitronensaft und dem Salz vermengst und weich knetest. Im Anschluss darfst du dem Grünkohl etwas Ziehzeit gönnen und dich den Kürbisspalten widmen.

Den Hokkaidokürbis waschen, halbieren entkernen und in Stücke schneiden. Diese kannst du dann in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver vermengen. Ganz nach deinem Geschmack kannst du auch andere Gewürze, wie Kreuzkümmel, Paprikapulver oder Currypulver verwenden. Wer möchte kann auch etwas Öl dazu geben.

Die Kürbisspalten legst du dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Anschließend wird der Kürbis bei 200 °C ca. 30 Minuten gebacken.

Zum Salat kommen noch eine Lauchzwiebel, Granatapfelkerne und natürlich ein Dressing hinzu.

Beim Dressing hast du die Wahl. Wir haben hier zwei super leckere Vorschläge für dich: Ein Tahin-Dressing mit Ahornsirup, Orangensaft und Knoblauch oder ein fettfreies Kürbisdressing.

Grünkohlsalat mit Ofenkürbis, Granatapfelkernen und zweierlei Dressing

Hier kommt ein leckerer Salat für die kalte Jahreszeit. Neben Kürbis ist Grünkohl eine der Hauptzutaten. Grünkohl besitzt entzündungshemmende Stoffe und ist reich an sekundären Pflanzenstoffen. So ist der Grünkohl zum Beispiel ein wahres Superfood für gesund Haut und gesundes Bindegewebe.
Gericht Hauptgericht, Herbst, Salate, Winter
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 200 g Grünkohl
  • 1 Hokkaido (ca.. 500 g)
  • 1 Granatapfel
  • 1 Zitrone
  • 1 Lauchzwiebel

Zutaten fettfreies Kürbisdressing

  • 1 Orange
  • 1 TL Ahornsirup
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 5 gebackene Kürbisspalten

Tahin-Dressing

  • 1 Orange
  • 1 TL Ahornsirup
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tahin

Anleitungen
 

  • Grünkohl waschen und die Blätter in kleine Stücke schneiden.
  • Eine Hälfte der Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit Salz und dem Grünkohl gründlich vermengen und ca. 4 Minuten weich kneten. Anschließend ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.
  • Kürbisspalten mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver vermengen.
  • Kürbisspalten im Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen.
  • Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Die Kerne aus dem Granatapfel lösen (Tipp: das gelingt im gefüllten Spülbecken oder einer Schüssel unter Wasser besser, sodass anschließend nicht die ganze Küche voller Farbspritzer ist)
  • Dressing zubereiten (Rezepte siehe unten).
  • Grünkohl, Lauchzwiebel und Granatapfelkerne mit dem Dressing mischen.
  • Gebackene Kürbisspalten auf dem Grünkohlsalat anrichten und zusammen genießen.

Fettfreies Kürbisdressing

  • Orange und die andere Hälfte der Zitrone auspressen.
  • Knoblauchzehen schälen und pressen.
  • Orangensaft, Zitronensaft, Ahornsirup und Knoblauch mit ca. 5 gebackenen Kürbisspalten und etwas Wasser pürieren. Wasser bis zur gewünschten Konsistenz hinzugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tahin-Dressing

  • Orange auspressen.
  • Knoblauchzehen schälen und pressen.
  • Tahin, Ahornsirup, Orangensaft und Knoblauch im Mixer pürieren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Keyword Anthony William, Clean eating, Dressing, glutenfrei, Granatapfel, Herbst, Kürbis, ölfrei, Salate, vegan, Winter

Solltest du dieses Rezept ausprobieren, freuen wir uns über dein Feedback. Gerne kannst du uns bei Instagram oder Facebook mit @freihochdrei verlinken und die Hashtags #freihochdrei und #freihochdreirezepte verwenden. Du kannst hier außerdem gerne eine Rezeptbewertung und ein Kommentar hinterlassen. 

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung