Kartoffel-Döner- vegan, gesund und glutenfrei

Döner ist eines der beliebtesten Fast Foods. Der mit Gemüse und Salat gefüllte Fladen schmeckt ja auch super lecker. Das Original ist leider ziemlich fetthaltig und meistens mit Fleisch zubereitet. Wir zeigen dir hier ein super einfaches, gesundes und sehr leckeres Rezept für veganen Döner. Der Fladen ist glutenfrei und besteht aus Kartoffeln. Gefüllt wird der gesunde Döner mit buntem Gemüse, knackigem Salat, einer cremigen Cashew-Sauce und einer Auberginen-Champignon-Pfanne. Ein super leckeres, veganes und gesundes Hauptgericht. 

Das Rezept ist:
– vegan, pflanzlich
– Ölfrei
– Optional fettfrei (wenn du die Cashewsauce gegen unseren Ketchup aus dem
Dezember-Rezept “Kartoffelsterne” tauschst)
– zuckerfrei
– glutenfrei
– ein sättigendes Mittag- oder Abendessen
– gesund
– nach Anthony William frei von Krankmitteln, wie Soja, Mais, Raps, u.v.m.

20210124_091210-01

Den Kartoffelteig für die Fladen kennst du vielleicht bereits von unserer Kartoffelpizza. Der glutenfreie Teig besteht aus gekochten Kartoffeln, die gestampft werden und mit Kartoffelmehl, getrocknetem Rosmarin und Salz zu einem Teig verarbeitet werden.

20210124_112327-01

Aus dem Teig werden 3 Fladen geformt, welche anschließend nacheinander in einer Pfanne gebacken werden. Die Dicke der Fladen kannst du nach Belieben wählen- wir mögen es ca. 1 cm dick. Du brauchst dabei kein Öl. Lass die Fladen auf kleiner bis mittlerer Stufe backen. Nach etwa 10 Minuten solltest du den Fladen mit einem Pfannenwender leicht aus der Pfanne lösen und wenden können. Sollte dies nach 10 Minuten noch nicht funktionieren, dann lass den Fladen noch etwas weiter backen. Nach dem Wenden lässt du den Fladen für weitere 5 Minuten backen. Achte darauf, dass der Fladen nicht komplett aushärtet, sodass du ihn noch gut klappen kannst. Es bietet sich an, zwei Pfannen gleichzeitig zu verwenden, damit du parallel zwei Fladen zubereiten kannst. Alternativ kannst du auch einzelne Fladen bei 50-80 °C im Backofen warmhalten.

 

20210124_111810-01

Als pflanzlicher „Fleischersatz“ dient eine leckere Auberginen-Champignon-Pfanne. Auberginen und Champignon werden in dünne Streifen geschnitten, ähnlich wie das Dönerfleisch. Gewürzt wird das Gemüse mit Knoblauch, Ahornsirup, optional Coconut Aminos, Salz und Pfeffer. Auch hier ist kein Öl nötig. Du kannst das Gemüse in etwas Wasser dünsten und alles so lange brutzeln lassen, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat.

Was wäre ein Döner ohne eine leckere Sauce? Hier haben wir eine super cremige Soße aus Cashewnüssen, Lauchzwiebel, Zitronensaft, Paprikapulver, Ahornsirup, Chilipulver, Salz und etwas Wasser gemixt. Die Menge vom Wasser ist von der gewünschten Konsistenz abhängig. Um dieses vegane Dressing zu mixen, eignet sich ein Multizerkleinerer, ein Pürierstab oder ein Mixer. Wenn dein Küchengerät nicht ganz so leistungsstark ist, bietet es sich an, die Cashewnüsse für einige Stunden in Wasser einzuweichen. Das Wasser kippst du anschließend weg und die Cashewnüsse kannst du noch mit frischem Wasser abspülen.
Wer ein fettfreies Dressing möchte, kann unseren Ketchup aus dem Dezember-Rezept “Kartoffelsterne verwenden.

Gefüllt wird der Kartoffel-Döner außerdem mit geraspelten Karotten und Rotkohl, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Gurke, frischem Koriander und /oder frischer Petersilie und Salat, wie Rucola und/ oder Endiviensalat. Natürlich kann wahlweise auch anderes Gemüse und Salat verwendet werden.

Kartoffeldöner - vegan, gesund und glutenfrei

Döner ist eines der beliebtesten Fast Foods. Der mit Gemüse und Salat gefüllte Fladen schmeckt ja auch super lecker. Das Original ist leider ziemlich fetthaltig und meistens mit Fleisch zubereitet. Wir zeigen dir hier ein supereinfaches, gesundes und sehr leckeres Rezept für veganen Döner.
Variation: Wenn du dich fettfrei / ohne Nüsse ernähren möchtest, kannst du als Sauce auch den Ketchup aus diesem Rezept verwenden.
Wir empfehlen dir für dieses Rezept eine schadstofffreie, anti-haftbeschichtete Keramik-Pfanne*.
5 von 1 Bewertung
Gericht Hauptgericht
Portionen 3 Döner

Zutaten
  

  • 8 mittelgroße Kartoffeln
  • 6 leicht gehäufte EL Kartoffelmehl, z.B. von Bauck
  • 1 EL Rosmarin
  • nach Belieben Salz

Zutaten für die Füllung

  • 6 Champignons
  • 1 Aubergine
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schuss Ahornsirup
  • optional Coconut Aminos
  • 1 große geraspelte Möhre
  • 1/2 kleiner geraspelter Rotkohl
  • 2-3 kleingeschnittene Tomaten
  • 1/2 kleingeschnittene Gurke
  • 3 Stängel Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
  • 150 g Rucola oder Salat nach Wahl
  • frische Petersilie und/oder Koriander

Zutaten für die Sauce

  • 2 handvoll Cashewkerne
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Stängel Frühlingszwiebel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • Prise Chilipulver oder Cayennepfeffer
  • nach Belieben Salz
  • Schuss Wasser (je nach Konsistenzwunsch)

Als fettfreie Sauce kannst du diesen Ketchup verwenden.

    Anleitungen
     

    Döner-Fladen

    • Kartoffeln kochen und anschließend unter kaltem Wasser gründlich abspülen, sodass sie nicht mehr ganz so heiß sind.
    • Kartoffeln stampfen und mit dem Kartoffelmehl, Rosmarin und Salz zu einem Teig verarbeiten.
    • Aus dem Teig nacheinander 3 Fladen auf dem Boden einer Pfanne (Durchmesser ca. 26 cm) formen und ohne Zugabe von Fett für 10 Minuten auf niedriger Stufe backen.
    • Die Fladen mit einem Pfannenwender wenden und nochmals 5 Minuten backen. (Der Fladen sollte sich leicht von der Pfanne lösen. Ist dies nicht der Fall, dann noch etwas weiter backen!) Der Fladen sollte nicht komplett aushärten, damit er sich noch gut klappen lässt.
    • Tipp: 2 Pfannen gleichzeitig verwenden, um 2 Fladen auf einmal zu machen. Ansonsten einzelne Fladen bei 50-80 Grad im Backofen warmhalten.

    Füllung

    • Aubergine in längliche Stücke schneiden (ähnlich wie Dönerfleisch) & Champignons in Scheiben schneiden.
    • Einen Schuss Wasser in eine Pfanne geben. 2 Knoblauchzehen pressen und zusammen mit der Aubergine und den Champignons in der Pfanne dünsten.
    • Mit Salz, Pfeffer und optional Coconut Aminos und einem kleinen Schuss Ahornsirup würzen und solange brutzeln lassen, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat.

    Sauce

    • Lauchzwiebel in Stücke schneiden. Cashewkerne mit Zitronensaft, Lauchzwiebel, Gewürzen, Ahornsirup und etwas Wasser pürieren. Hierfür eignet sich ein Multizerkleinerer, ein Pürierstab oder ein Mixer.

    Döner befüllen

    • Die Kartoffelfladen auf einer Hälfte mit der Auberginen-Pilz-Pfanne, der Sauce und den rohen Zutaten aus der Zutatenliste belegen und beide Hälften zusammenklappen.
    Keyword Anthony William, Clean eating, Döner, getreidefrei, glutenfrei, ölfrei, vegan

    Solltest du dieses Rezept ausprobieren, freuen wir uns über dein Feedback. Gerne kannst du uns bei Instagram oder Facebook mit @freihochdrei verlinken und die Hashtags #freihochdrei und #freihochdreirezepte verwenden. Du kannst hier außerdem gerne eine Rezeptbewertung und ein Kommentar hinterlassen. 

    4 Kommentare bei „Kartoffel-Döner- vegan, gesund und glutenfrei“

    1. Das schmeckt mega, die Soße ist super lecker dazu, einfach perfekt. Wird immer wieder mal auf dem Tisch stehen 🤩😋

    2. 4 stars
      Das Rezept ist super lecker!
      Ich hatte bis jetzt noch nicht diesen Kartoffelteig ausprobiert und bin erstaunt, wie leicht er in der Pfanne, ohne anzuhängen, gebraten werden kann.
      Außerdem finde ich eure Soße toll, die mit einem Mixer eine cremige Konsistenz bekommt und fast wie Mayo schmeckt.
      Pilze und Aubergine passen auch lecker zusammen und sind ganz schnell gegart!
      Einziges Manko ist, dass alles zusammen doch viel Zeit braucht, insbesondere da ich allein für uns Zwei koche. Ich habe 1 1/2 Stunden gebraucht. Doch man kann ja z.B. die Soße gut vorbereiten, das mache ich das nächste Mal!
      Danke für das feine Rezept!!!!!

    3. 5 stars
      Probiere ich morgen gleich aus. Herzlichen Dank für diese tolle Koch-Inspiration!

    4. 5 stars
      Probiere ich morgen gleich aus. Klingt köstlich. Herzlichen Dank für diese Koch-Inspiration!

    Schreibe einen Kommentar

    Rezept Bewertung