Spekulatius-Hirsecreme mit karamellisierten Feigen

Eine weihnachtliche Dessertcreme mit Spekulatiusgewürz, dazu süße karamellisierte Feigen und geröstete Mandelblättchen. Wenn das nicht nach einem leckeren und gesunden Weihnachtsdessert klingt. Die vegane Spekulatiuscreme lässt sich super vorbereiten und ist sehr einfach in der Zubereitung.

Dieses gesunde Weihnachtsdessert ist:

  • Pflanzlich, vegan
  • gesund
  • zuckerfrei
  • ölfrei
  • glutenfrei
  • milchfrei
  • einfach zuzubereiten
  • super für Kinder geeignet
  • dem Clean Eating entsprechend
  • nach Anthony William frei von Krankmitteln, wie Soja, Mais, Raps, uvm
  • Ein köstliches Dessert

Hirse ist ein Allrounder und sehr vielseitig verwendbar. Das glutenfreie Pseudogetreide lässt sich sowohl herzhaft, als auch süß zubereiten. Es gibt sie als ganze Körner, als Hirseflocken, Grieß oder auch als Mehl zu kaufen. Hirse macht sich nicht nur gut als vollwertige Beilage, sie eignet sich auch perfekt zum Frühstück als Porridge und im glutenfreien Brot. Hirse ist super gesund und liefert besonders viel Eisen und Silizium.

Hirse sollte vor der Zubereitung unbedingt gewaschen werden, damit Bitterstoffe entfernt werden. Dazu gibst du die Hirse in ein feines Sieb und spülst sie mit heißem Wasser gründlich ab. Du kannst die Hirse auch eine Stunde oder länger in Wasser einweichen und anschließend nochmal abspülen. Das macht die Hirse noch verträglicher und das verhindert, dass die Hirse bitter schmeckt.

Die Hirse wird nach dem Abspülen mit Wasser aufgekocht und muss dann eine Weile quellen. Anschließend fügst du deine Lieblingsmilch (z.B. Mandelmilch, Hafermilch, …), Spekulatiusgewürz und Orangenabrieb hinzu und kochst das Ganze noch einmal auf. Für eine wunderbar cremige Konsistenz gibst du nun die Hirse mit Datteln und Mandelmus in den Mixer und pürierst alles glatt. Die gesunde Dessertcreme füllst du in Gläser und stellst diese kalt. Das vegane Dessert lässt sich auch gut am Vortag zubereiten.

Spekulatiusgewürz kannst du kaufen. Alternativ kannst du das weihnachtliche Gewürz auch selbst aus Ceylon Zimt, Muskat, Nelkenpulver, Ingwerpulver, Koriander, Kardamom und weißem Pfeffer mischen. Natürlich kannst du die Hirsecreme auch ganz nach deinem Geschmack mit anderen Gewürzen zubereiten, z.B. mit Vanillepulver, Tonkabohne oder einfach mit Zimt.

Für die karamellisierten Feigen wird Ahornsirup in einer Pfanne erhitzt, sodass er köchelt. Die Feigen werden gewaschen, geviertelt und mit den Schnittflächen nach unten zum Ahornsirup gegeben. Die Feigen bleiben wenige Minuten in der Pfanne, während der Ahornsirup köchelt und eindickt. Zwischendurch sollten die Feigen gewendet werden.

Spekulatius-Hirsecreme mit karamellisierten Feigen

Eine weihnachtliche Dessertcreme mit Spekulatiusgewürz, dazu süße, karamellisierte Feigen und geröstete Mandelblättchen.
Gericht Dessert
Portionen 4 kleine Portionen

Zutaten
  

  • 120 g Hirse
  • 400 ml Wasser
  • 300 ml Pflanzenmilch
  • 4 Datteln
  • 1 EL Spekulatiusgewürz
  • 2 EL Mandelmus
  • 1/2 Bio-Orange (Abrieb der Schale)
  • 2 Feigen
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL gehobelte Mandeln

Anleitungen
 

  • Die Hirse in ein Sieb geben und gründlich mit heißem Wasser abspülen.
    Hirse mit dem Wasser und einer Prise Salz in einen Topf geben und aufkochen.
    Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Herdplatte ausschalten und die Hirse 20 Minuten quellen lassen.
  • Pflanzenmilch, Orangenabrieb und Spekulatiusgewürz hinzugeben und die Hirse nochmals aufkochen. 3 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
  • Hirse in den Mixer geben und mit Datteln und Mandelmus pürieren. Anschließend in Gläser geben und kaltstellen.
  • In einer Pfanne, ohne Zugabe von Fett, die gehobelten Mandeln rösten.
  • Die Feigen waschen und vierteln.
  • Ahornsirup in einer Pfanne erhitzen, die Feigen dazu geben und karamellisieren lassen.
  • Die Spekulatius-Hirsecreme mit den karamellisierten Feigen und den gerösteten Mandelblättchen anrichten.
Keyword Anthony William, Dessert, Weihnachten

Solltest du dieses Rezept ausprobieren, freuen wir uns über dein Feedback. Gerne kannst du uns bei Instagram oder Facebook mit @freihochdrei verlinken und die Hashtags #freihochdrei und #freihochdreirezepte verwenden. Du kannst hier außerdem gerne eine Rezeptbewertung und ein Kommentar hinterlassen. 

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung