Selleriesaft – ist die Menge wichtig?

Selleriesaft Menge

Selleriesaft für unsere Gesundheit

Selleriesaft aus Staudensellerie ist derzeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Der Trend aus den USA ist längst zu ins nach Europa geschwappt und in manchen Regionen gibt es temporär kaum noch Staudensellerie zu kaufen. Zurecht ist das grüne Gold so beliebt, denn Selleriesaft ist eines der magischen Heilmittel, die eine starke Veränderung der Gesundheit für das gesamte Körpersystem erreichen können. Natürlich ist auch Selleriesaft kein Wundermittel – wer sich von vielen Krankmitteln ernährt und erwartet, dass der Selleriesaft es schon richtet, der irrt. Für Vitalität und Gesundheit bedarf es einen ganzheitlichen Ansatz und dabei sollte Selleriesaft auf keinen Fall fehlen.

Die Spielregeln des Selleriesaftes

Selleriesaft ist nicht gleich Selleriesaft. Seine Qualität und Wirkung sind eng mit der korrekten Zubereitungsart und Einnahmeweise verknüpft und leider vergessen die Medien häufig, über diese wichtigen Punkte zu informieren. Wir haben in unserem Selleriesaft-Infovideo, das mittlerweile über 100.000 Mal angeschaut wurde, umfangreich darüber aufgeklärt und beantworten darin zahlreiche Fragen rund um das Thema Selleriesaft. Und auch in unserem GesundheitsGuide findest du viele Infos über unseren Lieblingssaft.

Anthony William’s aktuelle Info zur Menge

Im Zuge seines neuen Buches über Selleriesaft, das bald erscheint und bereits vorbestellt werden kann, hat Anthony William einen Newsletter verschickt, in dem er auf die Frage eingeht, warum die Menge beim Selleriesaft eine entscheidende Rolle spielt. Außerdem geht er darauf ein, an welchen Stellen im Körper Selleriesaft auf welche Weise Gutes bewirkt. Da die Informationen aus dem Newsletter so wichtig für viele sind, haben wir den Text übersetzt und stellen ihn dir bei Youtube zur Verfügung.

Hier geht’s zum Video:
youtu.be/hNLsQu2uxqQ