Go Back
Drucken

Zucchinispaghetti mit Mango-Curry-Sauce - roh, vegan und fettfrei

Hast du schon einmal etwas von „Zoodles“ gehört? Das sind „Zucchini Noodles“, also frische Zucchini in Spaghettiform. Sie sind eine glutenfreie, gesunde und rohe Alternative zu gekochten Nudeln. Zusammen mit der fruchtigen Currysauce ist dies ein herrlich erfrischendes und leichtes Rohkost Rezept für den Sommer. Die Sauce lässt sich sowohl fettfrei, als auch mit Cashewkernen zubereiten. Das vegane Rezept besteht aus ganz wenigen Arbeitsschritten und ist völlig unkompliziert in der Zubereitung.
Keyword fettfrei, Mango, roh, vegan, Zucchini
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Zucchini ca. 350 g
  • 1 Mango
  • 1 gelbe Paprika
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 3 getrocknete Tomaten
  • Saft von einer halben Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Currypulver
  • Salz
  • Optional: 1 Handvoll Cashewkerne

Anleitungen

  • Gemüse waschen, ggf. entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Ingwer und Knoblauch schälen.
  • Mango halbieren und das Fruchtfleisch vom Kern und von der Schale entfernen.
  • In einem Mixer Mango, Paprika, Tomaten, getrocknete Tomaten, Ingwer, Knoblauch (optional Cashewkerne) und 100 g Zucchini mixen.
  • Mit Currypulver, Salz und Limettensaft abschmecken.
  • Die restliche Zucchini mit Hilfe eines Spiralschneiders zu Spaghetti verarbeiten. Alternativ mit einem Sparschäler in Streifen schneiden.
  • Zucchinispaghetti mit der Sauce anrichten und nach Belieben mit frischen Kräutern, wie Koriander, Kresse oder Basilikum bestreuen.