Go Back
Drucken

Grünkohlsalat mit Ofenkürbis, Granatapfelkernen und zweierlei Dressing

Hier kommt ein leckerer Salat für die kalte Jahreszeit. Neben Kürbis ist Grünkohl eine der Hauptzutaten. Grünkohl besitzt entzündungshemmende Stoffe und ist reich an sekundären Pflanzenstoffen. So ist der Grünkohl zum Beispiel ein wahres Superfood für gesund Haut und gesundes Bindegewebe.
Gericht Hauptgericht, Herbst, Salate, Winter
Keyword Anthony William, Clean eating, Dressing, glutenfrei, Granatapfel, Herbst, Kürbis, ölfrei, Salate, vegan, Winter
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 200 g Grünkohl
  • 1 Hokkaido (ca.. 500 g)
  • 1 Granatapfel
  • 1 Zitrone
  • 1 Lauchzwiebel

Zutaten fettfreies Kürbisdressing

  • 1 Orange
  • 1 TL Ahornsirup
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 5 gebackene Kürbisspalten

Tahin-Dressing

  • 1 Orange
  • 1 TL Ahornsirup
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tahin

Anleitungen

  • Grünkohl waschen und die Blätter in kleine Stücke schneiden.
  • Eine Hälfte der Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit Salz und dem Grünkohl gründlich vermengen und ca. 4 Minuten weich kneten. Anschließend ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.
  • Kürbisspalten mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver vermengen.
  • Kürbisspalten im Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen.
  • Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Die Kerne aus dem Granatapfel lösen (Tipp: das gelingt im gefüllten Spülbecken oder einer Schüssel unter Wasser besser, sodass anschließend nicht die ganze Küche voller Farbspritzer ist)
  • Dressing zubereiten (Rezepte siehe unten).
  • Grünkohl, Lauchzwiebel und Granatapfelkerne mit dem Dressing mischen.
  • Gebackene Kürbisspalten auf dem Grünkohlsalat anrichten und zusammen genießen.

Fettfreies Kürbisdressing

  • Orange und die andere Hälfte der Zitrone auspressen.
  • Knoblauchzehen schälen und pressen.
  • Orangensaft, Zitronensaft, Ahornsirup und Knoblauch mit ca. 5 gebackenen Kürbisspalten und etwas Wasser pürieren. Wasser bis zur gewünschten Konsistenz hinzugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tahin-Dressing

  • Orange auspressen.
  • Knoblauchzehen schälen und pressen.
  • Tahin, Ahornsirup, Orangensaft und Knoblauch im Mixer pürieren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.